P1270936

Weihnachtsfreude in der Box

Für die Schülerinnen und Schüler der HAK Hall, die vor zwei Jahren das Projekt „Weihnachtsfreude in der Box“ ins Leben gerufen hatten, war heuer im Herbst sonnenklar: Unsere Aktion muss auch 2020 trotz Corona, oder eigentlich gerade wegen Coraona, durchgeführt werden.

Viele Familien in unserer unmittelbaren Umgebung, die wegen Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Verlust in eine Notlage geraten sind, haben nicht die Möglichkeit, ihren Kindern zu Weihnachten all ihre Wünsche zu erfüllen. Die Jugendlichen der HAK/HAS Hall wollen ihren Beitrag zu einem Miteinander leisten und die Eltern unterstützen.

Deshalb nahmen sie im Oktober Kontakt mit den Vinzenzgemeischaften Hall in Tirol und Schönegg auf, die ihnen kurz darauf eine Liste mit dem Alter und dem Geschlecht jener Kinder zukommen ließen, die sich über ein Geschenk ganz besonders freuen. In den vergangenen beiden Jahren waren die Geschenke in der Schule zusammengetragen, sortiert und weihnachtlich verpackt worden, doch das war in diesem Jahr aufgrund des Homeschoolings, im dem sich die Oberstufe seit Oktober befindet, nicht möglich.

Über Social Media, Telefon und in Videokonferenzen fand daher ein Aufruf an die vierten und fünften Klassen und die Lehrerschaft statt, wer sich an dem Projekt aktiv beteiligen wolle. Die Rückmeldungen waren zahlreich, spontan und voller Herzlichkeit. Innerhalb kürzester Zeit fand sich ein Weihnachtswichtel für jedes Kind und jeden Jugendlichen zwischen ein und sechzehn Jahren – insgesamt 38 standen anonymisiert auf unserer Liste.

Der zweite Lockdown, in den sich das Land am 17. November begab, erleichterte es unseren Jugendlichen nicht gerade, ihre Boxen (Schuhschachteln) zu füllen, aber niemand sprang ab, alle blieben dabei und freuten sich darüber, bei dem Projekt mitmachen und jemandem dadurch eine Freude bereiten zu können. So wurden die Boxen diesmal individuell und von zu Hause aus mit Weihnachtsfreude gefüllt: Spielzeug, Bastelmaterial, Kuscheltiere und Puppen für die Kleineren, Spiele, Bücher, Kosmetika, usw. für die Größeren.

Die weihnachtlich verpackten Geschenke brachten die Jugendlichen in die Schule und am 17. Dezember konnte 38 x „Weihnachtsfreude  in der Box“ den Vertretern der Vinzenzgemeinschaften Hall und Schönegg übergeben werden, die so freundlich sind und die Päckchen für uns zu den Familien bringen werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen und an die Lehrer und Lehrerinnen, die sich an unserer Aktion beteiligt haben. Unser Dank geht natürlich auch an die Vertreter der beiden Vinzenzgemeinschaften für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit und das Verteilen unserer „Weihnachtsfreude in der Box“.

Michaela Wesely