Als am 14.3.2018 der Schauspieler Stefan Riedl zu uns an die Schule kam, um das Stück „Zigeunerboxer“ zu spielen, wurde das Klassenzimmer der 2ak, 3ak und 4bk zur Bühne.

Seine Figur Hans, die er ausgezeichnet spielte, stellt den fiktiven Freund des Profiboxers Johann Trollmann, der von den meisten Zigeunerboxer und von seinen wahren Freunden Rukeli genannt wurde, dar.Trollmann ist keine erfundene Figur, sondern war in der Zwischenkriegszeit einer der weltbesten Boxer und deutscher Meister – wenn auch nur für eine Woche, denn aufgrund der Tatsache, dass er Sinto war, wurde ihm der Titel eine Woche später aberkannt.  Johann Trollmann starb als Opfer des Völkermordes an den Roma in der Zeit des Nationalsozialismus 1944 im Konzentrationslager.

Stefan Riedl bezog all seine Zuschauer mit in die Geschichte ein und so wirkte es, als hätte Hans das alles in Wirklichkeit erlebt und erzählt es jetzt jedem ganz offen und ehrlich. Er will seine Geschichte loswerden und hofft, dass seine Zuhörer „etwas damit anfangen können“. Wenn Hans am Ende jedoch mit gesenktem Kopf und verzweifelt das Zimmer verlässt, wird klar, dass er die Geschichte, sein schlechtes Gewissen nie mehr loswerden kann.

Meiner Meinung nach ist Stefan Riedl ein sehr begabter Schauspieler, der es schafft, die Aufmerksamkeit des Publikums in keiner Sekunde zu verlieren und es zum Nachdenken und Diskutieren anzuregen.

Ich persönlich finde die Art der Klassenzimmerstücke sehr interessant und es würde mich freuen, wenn wir bald wieder die Gelegenheit bekommen, eines zu sehen.


Mathias Huter 2ak

 

Bitte warten...
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Jubiläum
Login
(c) 2014 HAK-Hall
Unsere Schulpartner
  • Bank Austria
  • Europäischer Sozialfonds in Österreich
  • HAK.cc
  • Fahrschule Jaufer
  • Fahrschule Sappl
  • Tilak - Pflegeklinik Hall i.T.
  • UMIT
  • Polai