Ein junger Mann – noch keine 20 Jahre alt, zu Fuß unterwegs, vielleicht zu seinen Freunden, seiner Familie oder zur Uni, den Blick fest auf das Handy in seiner Hand gerichtet, er sieht weder das Rotlicht der Fußgängerampel noch die wartenden Menschen und schon gar nicht das herannahende Auto – tritt auf die Fahrbahn und wird im nächsten Augenblick  frontal von einem Auto erfasst. Von einer Sekunde auf die andere ist sein Leben vorbei.

Mit diesem erschütternden Videobeitrag startete der Workshop „Ablenkung im Straßenverkehr“ in der 2AK. Ablenkung ist die Ursache für 16 000 Verkehrsunfälle pro Jahr allein in Österreich, 150 davon enden tödlich. 16 000 Gründe dafür, unseren Schülerinnen und Schülern die Gefahr der Ablenkung bewusst zu machen.

Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Smartphone im Straßenverkehr, volle Konzentration beim Lenken eines Fahrzeugs, das Erkennen von Gefahrenquellen und dadurch das eigene Leben oder das eines anderen Menschen zu retten – das war das Ziel dieses zweistündigen Workshops.

Aufmerksamkeit = Lebensretter
Diese Formel haben die Schülerinnen und Schüler der 2AK gelernt und ich hoffe inständig, dass sie diese niemals vergessen und immer befolgen!

Wir bedanken uns herzlich beim Kuratorium für Verkehrssicherheit für das Angebot dieses Workshops.

Michaela Wesely

Bitte warten...
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Jubiläum
Login
(c) 2014 HAK-Hall
Unsere Schulpartner
  • Bank Austria
  • Europäischer Sozialfonds in Österreich
  • HAK.cc
  • Fahrschule Jaufer
  • Fahrschule Sappl
  • Tilak - Pflegeklinik Hall i.T.
  • UMIT
  • Polai