Die neue Oberstufe (NOST) wurde im Schuljahr 2014/15 als Schulversuch für die Handelsakademie eingeführt.

Zielsetzungen:
*    Verdichtung der Lernaktivität: kleinere Lernpakete (maximal Semesterstoff), positive Leistung in jedem Semester erforderlich, Mitnahme positiver Beurteilungen bei Klassenwiederholungen
*    Semestrierung: Rhythmus der Leistungserbringung in Semestern in Vorbereitung auf das Hochschulsystem, Semesterprüfungen über nicht positiv beurteilte Module
*    Eigenverantwortung der Schüler/innen: Stärkere Verantwortung für die Lernfortschritte, Förder- und Begabungssysteme
*    Reduktion der Schulstufenwiederholungen: Aufstieg mit maximal zwei (einmalig drei) nicht bzw. negativ beurteilten Modulen

Der Lehrstoff der Unterrichtsgegenstände ist semesterweise in Kompetenzmodule gegliedert.
Bei Leistungsproblemen/Lernschwächen kann nach einer Frühwarnung eine Individuelle Lernbegleitung (ILB) in Anspruch genommen werden. Ausgebildete Lernbegleiter/innen an unserer Schule sind folgende Professor/innen: Martin Deutinger, Gertraud Mathe, Martin Pichler Traute Pleunigg, Regina Schreckensperger, Michaela Wesely-Pfister. (Sprechstunden-Zeiten und E-Mail-Adressen finden Sie auf der Visitenkarte des Lehrerkollegiums im Menüpunkt „Das Team“).

Semesterzeugnisse (ab der 10. Schulstufe):
*    Positiver Abschluss eines jeden Semesters notwendig
*    bei negativ bzw. nicht beurteilten Gegenständen:
      Semesterprüfung und deren erste und zweite Wiederholung innerhalb der zwei darauffolgenden Semester (Verlängerung im Falle eines Auslandsaufenthaltes) möglich
*    kein Zusammenlegen mehrerer negativer Beurteilungen eines Unterrichtsgegenstandes zu einer einzigen Semesterprüfung möglich
*    Prüfungsstoff laut Beiblatt zum Semesterzeugnis: Kompetenzen, die für die negative bzw. Nichtbeurteilung ausschlaggebend waren
*    Maximal 2 Prüfungen pro Tag
*    Vorschlagsrecht der Schüler/innen für Prüfer/in ab 2. Wiederholung
*    In maximal drei Pflichtgegenständen ist ein letzter Antritt (maximal vierter Antritt, pro Gegenstand höchstens eine Semesterprüfung) am Ausbildungsende möglich.

Wiederholen der Schulstufe:
*    Aufsteigen bei bis zu zwei Nicht Genügend/Nichtbeurteilungen möglich
*    Die Klassenkonferenz kann einmal in der Schullaufbahn das Aufsteigen mit drei Nicht Genügend/Nichtbeurteilungen ermöglichen.
*    Positive Noten bleiben erhalten.

Begabungsförderung:
*    Semesterprüfungen über noch nicht besuchte Unterrichtsgegenstände
*    Zeitweise Teilnahme am Unterricht einzelner Unterrichtsgegenstände in einem höheren Semester
*    Überspringen einzelner Unterrichtsgegenstände: Semesterprüfungen über noch nicht besuchte Unterrichtsgegenstände dienen als Voraussetzung.
*    Möglichkeit der vorgezogenen Teilprüfung im Rahmen der abschließenden Prüfungen

Abschluss der Oberstufe: Nur bei einem positiven Abschluss aller Unterrichtsgegenstände ist ein Antreten zu den abschließenden Prüfungen möglich.

Quelle: https://www.hak.cc/unterricht/neue_oberstufe

Bitte warten...
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Jubiläum
Login
(c) 2014 HAK-Hall
Unsere Schulpartner
  • Bank Austria
  • Europäischer Sozialfonds in Österreich
  • HAK.cc
  • Fahrschule Jaufer
  • Fahrschule Sappl
  • Tilak - Pflegeklinik Hall i.T.
  • UMIT